68. Rad Quer WM in Bieles, Lux - Sanne Cant holt erstes WM Regenbogentrikot vor der siebenfachen Quer Weltmeisterin Marianne Vos

Sanne Cant beim ihrem Sieg zum Radquer-Weltmeistertitel 2017 - Foto: Werner Jacobs
Sanne Cant beim ihrem Sieg zum Radquer-Weltmeistertitel 2017 - Foto: Werner Jacobs

Die 26-jährige Antwerperin Sanne Cant holte in Bieles im Grossherzogstum Luxemburg im Sprint gegen die zweifache Holländische Olympiasiegerin und zwölffache Weltmeisterin davon sieben Mal im Rad Quer Marianne Vos ihr erstes Regen Bogen Trikot im Radsport. In einem dramatischen WM Titel Rennen in und um eine Kiesgrube griff die grosse Favoritin Marianne Vos zweimal im zweiten und vierten Umgang an. Vos konnte jeweils nur wenige Sekunden Vorsprung herausholen und wurde beide Male von den drei Verfolgerinnen Sanne Cant, Be, Katerina Nash, Cze und ihrer Landsfrau Lucinda Brand wieder gestellt. Zudem rutschte die Niederländische Kronfavoritin Marianne Vos in der Schlussrunde aus und musste dabei die herausgefallene die Kette wieder auflegen. So kam es zum entscheidenden Schluss Sprint, denn die achtfache Belgische Landes Meisterin und zweifache Europa Meisterin (2014 und 2015) Sanne Cant für sich entschied. Im Palmare der nunmehr 16- fachen Saison Siegerin Sanne Cant standen bis jetzt eine WM Silbermedaille vor zwei Jahren in Tabor und zwei Bronze-Medaillen im Vorjahr bei ihrer Heim-Weltmeisterschaft in Heusen-Zolder und 2012 in Koksijde. Dazu gewann Cant zwei Mal den Gesamtcup in den Saisons 2014/2015 und 2015/2016. Die Holländische Weltcup Siegerin dieses Winters Sophie De Boer gab in Bieles das Rennen in aussichtsloser Situation an 21. Stelle auf. Die letztjährige Europa-und Weltmeisterin im Quer Thalita De Jong, NL trat in Luxemburg nach ihrem Sturz am letzten Wochenende beim Heim Weltcup Final in Hoogerheide gar nicht an. Die einzige Schweizerin, die Jurassierin Lise-Marie Henzelin beendete das Rennen als 22. mit 5:13 Min. Rückstand auf die neue Weltmeisterin Sanne Cant. Die Vice-Schweizer Meisterin dieses Jahres aus Porrentruy hatte die Start- runde als 26. passiert und machte darauf bis ins Ziel noch vier Plätze gut. 

[Von: Manfred Dysli - Fotos: Werner Jacobs - 28. Januar 2017 um 17:53 Uhr]

In der Kat. U23 der Frauen triumpfierte die Holländerin Annemarie Wurst vor der US Amerikanerin Ellen Noble und der Britin Evie Richars. Die 21 jährige Wurst machte bereits in den letzten zwei Weltcup Rennen in Fiuggi, It und in Hoogerheid, die beiden von Marianne Vos gewonnen wurde als vierte und dritte in der Elitekategorie auf sich aufmerksam. Beste Schweizerin wurde als 14. die Mountain Bike Juniorinnen Weltmeisterin von 2014 in Norwegen Nicole Koller. Die Schmerikonerin hatte nach der Startunde als 18. passiert und machte auf den vier darauf folgenden Umgängen noch vier Plätze gut. Olivia Hottinger und Lara Krähenmann kamen als 25. bzw. 29. ins Ziel, von 45 Starterinnen, von denen deren 43 ins Klassement aufgenommen wurden. 

Starker vierter Platz für den Schweizer Junior Loris Rouiller

Beim ersten Rennen an der Rad Quer Weltmeisterschaft in Bieles, Luxemburg hatte am Vormittag, der am 21. Februar erst 17 Jahre alt werdende Junioren Schweizer Meister Loris Rouiller hinter den drei Briten Thomas Pidcock,Daniel Tulett und Ben Turner den starken vierten Platz belegt." Mir ist es heute sehr gutgelaufen,abgesehen von einem Sturz in der ersten Kurve nach dem Start." waren die ersten Worte des jungen Romands aus Belmont sur Lausanne zu seiner Top Leistung in der Kiesgrube von Bieles. "Am Schluss griff ich dann vermutlich zuspät an." meinte Rouiller weiter, der am Schluss auch noch den Franzosen Antoine Benoist hinter sich gelassen hatte und noch bis auf acht Sekunden an den britischen Bronze Medaillengewinner Ben Turner heran gekommen war. Für den talentierten Junior Loris Rouiller ist die Saison noch nicht vorbei." Jetzt gehe ich nach Belgien, wo ich in den nächsten zwei Wochen noch vier Cyclocross Rennen fahren will." Der zweite Schweizer Mauro Schmid belegte den zwölften Platz von 67 Fahrer aus 20 Nationen.(mdy)

Resultate 68. Rad Quer WM in Bieles(Lux) 

Frauen Elite: 15,550 Km 

1.Sanne Cant(Be) 43:06. 

2. Marianne Vos(NL) 0:01 zurück. 

3.Katerina Nash(Cze) 0:21. 

4. LucindaBrand(NL) gl.Zeit. 

5.Maghalie Rochette(Ka) 0:36. 

6.Eva Lechner(It) 0:53. 

7.Christine Majerus(Lux) 1:21.

 8.Ellen Van Loy(Be) 1:25. 

Ferner: 

22.Lise-MarieHenzelin(Sz) 5:13. 

37 von 43 Fahrerinnen klassiert. Kat. U 23 Frauen: 15,550 Km 

1. Annemarie Worst(NL) 43:47. 

2. Ellen Nobile (USA) 0:10 zurück. 

3. EvieRichards(Gb) 0:26. 

4. Laura Verdonschot(Be) 1:08. 

5. Manon Bakker(NL) 1:

41.Ferner die Schweizerinnen: 

14. Nicole Koller 3:33. 

25. Olivia Hottinger 5:53. 

29. Lara Krähenmann 6:28 

43 von 45 Fahrerinnen klassiert. 

Junioren U 19 22,540Km 

1. Thomas Pidcock(Gb) 41:24. 

2. Daniel Tulett(Gb) 0:38. zurück 

3. BenTurner(Gb) 0:44. 

4. Loris Rouiller(Sz) 0:52

 5. Antoine Benoist(Fr) 1:23.

 Ferner: 12. Mauro Schmid(Sz) 2:45 

63 von 67 Fahrer klassiert.