5. Int. Radcross in Illnau ZH - Belgischer Sieg durch den belgischen U23-Landesmeister Jens Adams - Simon Zahner als 6. bester Schweizer

Jeans Adams (BEL) gewinnt das Internationale Radcross von Illnau 2016 - Foto: Werner Jacobs - radsport.ch
Jeans Adams (BEL) gewinnt das Internationale Radcross von Illnau 2016 - Foto: Werner Jacobs - radsport.ch

Der 24-jährige Belgische U 23 Rad Quer-Landesmeister von 2014 Jens Adams feierte beim 5. Int. Illnauer Rad Crosss einen ersten Sieg bei den Profis. Der aus Minderhout in der Provinz Antwerpen kommende Adams liess im schnellen aber dennoch anspruchsvollen Quer im Zürcher Oberland im letzten von neun Umgängen seinen letzten Begleiter den Italiener Gioele Bertolini stehen, und distanzierte ihn schliesslich mit 10 Sekunden Vorsprung auf den Ehrenplatz. Wietse Bosmans , der Landsmann des Siegers belegte den dritten Podestplatz. “Das heutige Rennen war trotz der kurzen nicht ganz 54 Minütigen Fahrzeit sehr hart. Vor allem wegen der Hitze und der grossen Höhendifferenz. Aber trotzdem war die Strecke wunderbar angelegt. “ waren die ersten Worte des dritten belgischen Siegers in Serie in Illnau. Denn schon 2014 und 2015 hatten an diesem Quer, das von Beat Brüngger dem Vaters des Roth Profis Nico Brüngger organisierten Rennens mit Tim Merlier und Dieter Vanthourenhout zwei Belgier den Tagessieg in der Elitekategorie geholt. 2011 beim ersten noch National ausgeschriebenen Illnauer Quer hatte Marcel Wildhaber die Siegesblumen erobert und 2012 hatte der mehrfache Schweizer Meister Julien Taramarcaz triumpfiert.  Die beiden Schweizer Simon Zahner und Marcel Wildhaber, die drei Tage zuvor noch beim Weltcupstart in Las Vegas,USA mit von der Partie waren kamen als beste Schweizer im 40 köpfigen Teilnehmerfeld aus 10 Nationen als beste Schweizer auf die Ränge sechs und sieben. Beide verspürten noch den Jetlag von der langen Reise in die USA und zurück in die Schweiz innert wenigen Tagen. Hinter den beiden Routinier kamen mit Timon Rüegg (8.)und Severin Sägesser (9.) zwei weitere Schweizer in die Top Ten des Illnauer Quers. 

Bei den Frauen siegte die junge Französin Evita Muzic vor der sechsfachen Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann, die nach der Geburt ihrer zwei Söhne vor Wochenfrist in Baden beim Start Rennen der EKZ Cross Tour ihr Comeback als 15. gefeiert hatte. “ Heute lief es mir trotz dem heissen Wetter bereits besser als in Baden, trotzdem ich in der zweitletzten Runde in Führung liegend in der letzten Hürde gestürzt bin. Aber auch so macht es mir heute viel Spass. Vorher hatte ich mein letztes Rennen im November 2014 in Estavayer le-Lac beim Red-Bulle Event bestritten.” war von der WM fünften von 2011 in St. Wendel,De, WM siebten in Louisville USA 2013 und WM neunten in Koksijde,Be 2012 im Ziel zuhören. Als versierter Speaker wirkte in Illnau der frühere Bahn Weltklasse Fahrer Franco Marvulli, dem der Einheimische Strassen-Profi Nico Brüngger vom Solothurner Roth Team als Experte und Gesprächspartner zur Seite stand. Nico Brüngger selbst konnte wegen einer eben erst überwundenen Erkrankung bei seinem Heimspiel nicht starten. Seine Startnummer übernahm kurzfristig sein Roth Teamkollege Tristan Marguet, der im August in Oerlikon Doppel Schweizer Meister auf der Bahn geworden war. Tristan Marguet erreichtesein Ziel keinen Runden Rückgang in Kauf nehmen zu müssen voll umfänglich als32. mit 5:37 Min. Rückstand auf den Sieger. Im Schweizer Rad Quer Sport weht ein neuer frischer Wind und dies nicht nur wegen der im dritten Jahr stehenden EKZ Cross Tour. Sondern auch durch den neuen Rad Quer Nationaltrainer dem erfolgreichen Mountain Bike Nati Trainer Bruno Diethelm. Der Thuner führt vom Dienstag,4. Oktober bis am Sonntag 10. Oktober 2016 in Gilze bei Tilburg in den Niederlanden ein Trainingslager durch für das die Spitzenfahrer Julien Taramarcaz, Simon Zahner, Marcel Wildhaber, Severin Sägesser, Lukas Winterberg, sowie die Nachwuchshoffnungen Timon Rüegg,Kevin Kuhn, Lois Dufaux und Johan Jacobs aufgeboten wurden. (mdy) 

[Von: Manfred Dysli - Fotos: Werner Jacobs - 25. September 2016 um 18:35 Uhr]

Resultate:

5. Int. Radcross in Illnau ZH

Elite:  24,5 km

1. Jens Adams (Be) 53:48,7.

2. Gioele Bertolini (It) 0:10 zurück.

3. Wietse Bosmans (Be) 0:18.

4. Sascha Weber (De) 0:28.

5. Francis Mourey (Fr) 0:30.

6. Simon Zahner (Dürnten ZH) 0:32.

7. Marcel Wildhaber (Galgenen SZ ) 0:44.

8. Timon Rüegg (Oberwenigen ZH ) 0:47.

9. Severin Sägesser (Niedergösgen SO ) gl. Zeit.

10. Nicolas Cleppe (Be) 1:01.

Frauen:   16,4 km

1. Evita Muzic(Fr) 43:28,6.

2. Jasmin Egger-Achermann(Gunzwil LU) 0:12zurück.

3. Maelle Grossetete (Fr) 0:20.

4. Elena Valentini (It) 0:39.

5. Linda Ter Beek(NL) 0:40.

Ferner:

7. Lara Krähemann (Egg) 1:30.

8. Svenja Wüthrich (Zürich) 1:52.

9. Lise-Marie Henzelin (Porrentruy) 2:22.

Kat. B U 19,Amateure und Master   19,1km

1. Edoardo Xillo(It) 44:54,8.

2. Lois Dufaux (Ollon VD) 0:03 zurück.

3. Kevin Kuhn (Gibswil ZH) 0:16.

 


Veranstaltung

Radcross Illnau
25.09.2016

Ähnliche News

Radcross Illnau - Belgischer Sieg durch Dieter Vantourenhout
Radcross Illnau mit Spitzenfahrern

Fotos

Herren Elite / Hommes Elite