2. Int. Urban Cyclocross in Zürich - Schweizer Siege durch Marcel Wildhaber und Jasmin Egger-Achermann

Marcel Wildhaber (links) gewinnt das 2. Urban Cyclocross Zürich - Foto: Werner Jacobs Marcel Wildhaber (links) gewinnt das 2. Urban Cyclocross Zürich - Foto: Werner Jacobs

08.04.2017 22:46:33 Auch der zweiten Auflage des Int. Urban Cycloscross in Zürich-West in und um die Josefswiese und das Lettenviadukt war bei herrlichem Frühlingswetter ein voller Erfolg beschieden. Das besondere Rad Quer, das von der Organisation der EKZ Cross Tour mit Christian Rocha und den Veranstalter des Urban Bikefestival mit Erwin Flury an der Spitze organisiert wurde zog  viele Zuschauer an. Nicht zuletzt auch wegen der attraktiven Form mit einem Qualifikations Zeitfahren, anschliessenden Achtels-Viertels und Halbfinalläufen über je 1,3 km und dem abschliessenden grossen Finale über die doppelte Distanz (2 Runden),wie beim Eliminator Sprint der Mountain Biker und dem Skilanglauf Sprint.   Mehr...

IG Radquer/Cyclocross Media
  Tröhler
Heusser

Online-Anmeldung

Anmeldung für alle Rennen dieser Saison (Anmeldeschluss beachten!):
zum Meldeformular/Startlisten

Anmeldung /Inscription pour Sion

Anmeldung/Inscription pour Beromünster

Anmeldung/Inscription pour Schlosscross

Schweizermeisterschaften
Anmeldung/Inscription Aigle

Schülercup

Schülercup 2015/2016

Tagesklassemente finden Sie direkt unter Tagesklassemente

IG Radquer / Cyclocross Media

Die Webseite www.radquer.ch hat seit einigen Jahren die Radquer-Szene mit Fotos, Resultaten und Berichten versorgt. Wir brauchen auch Ihre Unterstützung mit einem Beitrag um die nächsten Jahre weitere Leistungen anbieten zu können. Die IG Radquer/Cyclocross-Media wurde gegründet, um diese Leistungen zu unterstützen. Unterstützten Sie uns bitte mit einem Gönnerbeitrag als Einzelgönner mit CHF 20.-- oder als Familiengönner mit CHF 50.--. Als Gönnermitglied dürfen sie auch die Bilder von radquer.ch für ihre Zwecke z. B. für Facebook etc. verwenden. Die Gründungsmitglieder IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Postkonto: 60-672485-9
Le site www.cyclocross.ch anime depuis plusieurs années le monde du cyclocross en Suisse, il propose des articles, il met à disposition des photos et des résultats en ligne. Nous avons besoin de votre soutien financier pour continuer à mener ces activités. Dans ce but, une association a été creéés: "IG Radquer / Cyclocross-Media". Par votre adhésion et une cotisation annuelle vous contribuerez à maintenier nos activités pendant encore de longues années. Nous vous remercions por votre confiance et votre appui. S'il vous plaît nous aider avec une contribution de mécènes comme membre individuel CHF 20.--ou comme membre famille CHF 50.--. Comme membre, vous pouvez utiliser également les photos de radquer.ch à leurs propres fins comme pour Facebook, etc... Les membres fondateurs IG Radquer / Cyclocross-Media, 1066 Epalinges Compte de Post : 60-672485-9


<% %>

Grossaufmarsch beim Saisonabschluss Apéro von Severin Sägesser in Niedergösgen

Severin Sägesser beim Saisonabschluss Apéro - März 2017 - Foto: Reto Indergand Severin Sägesser beim Saisonabschluss Apéro - März 2017 - Foto: Reto Indergand

21.03.2017 00:39:28  Der 24 jährige Niedergösger Rad Quer Spezialist Severin Sägesser hat in der Saison 2016/2017 erneut einen Sprung nach vorne gemacht. So gewann der Schwager des Mountain Bike BMC Profi Reto Indergand anfangs April2016 das erstmals in der Stadt Zürich ausgetragene Urban Bike Cyclocross. Und beim Int. Flückiger Cross im November erreichte der beste Radrennfahrer aus dem Kanton Solothurn hinter dem Deutschen Spitzenfahrer Sascha Weber und dem Galgener Marcel Wildhaber als dritter seinen ersten Podestplatz in einem UCI Rennen.    Mehr...


Neun Weltcup Rennen und elf Schweizer Schweizer Rennen sind schon fix für die Saison 2017/18

06.02.2017 08:47:20 Bei der 68. Rad Quer Weltmeisterschaft in Bieles (Lux) veröffentlichte der Rad Sport Weltverband die UCI seinen Kalender für die Saison 2017/2018. Erneut sind neun Rennen angesagt. Nachdem in dieser Saison der geplante Wettkampf in Koksijde,Be wegen einem Sturm ausgefallen war kamen  bekanntlich nur acht Läufe in die Wertung. Die zwei ersten Weltcup Veranstaltungen finden bereits am 16. September in Iowa City und am 24. September 2017 in Waterloo in den USA statt. Erneut steht in der kommenden Saison kein Weltcup Rennen in der Schweiz im Programm. Dafür wird nach einigen Jahren Unterbruch wieder am 21. Januar 2018 der grosse Preis von Frankreich in Nommay, keine 20 Km von der Schweizer Grenze in Boncourt in der Ajoie rollen. Eine Woche vor der Weltmeisterschaft in Valkenburg,NL findet erneut der Weltcup Final in Hoogerheide ebenfalls in den Niederlanden statt. Im provisorischen Schweizer Kalender hat die UCI elf Quers im Kalender aufgeführt, davon fünf Wettkämpfe in der EKZ Cross Tour und die Schweizer Meisterschaft am 13. und 14. Januar in Steinmaur 2018 im Zürcher Unterland.(mdy)   Mehr...


Der MTB Olympiasechste Mathias Flückiger gewinnt zum zweiten Male nach 2010 den Huttwiler Sportpreis

04.02.2017 08:43:00 Nach 2010 gewann der 28 jährige LeimiswilerMountain Bike Profi Mathias Flückiger zum zweiten Mal, den zum zehnten Malvergebenen Club 88 Sportpreis der Region Huttwil. Der Mountain Bike CrossCountry Olympiasechste von Rio setzte sich in dieser Wahl, die von einerdreiköpfigen Jury vorgenommen wurde vor dem 800 m Hallen Leichtathletik SchweizerMeister Tobias Lüthi  und dem SchweizerMeister und Pilot im Zweier Bob Clemens Bracher aus Wasen i.E. durch. DerBruder von Mathias Flückiger, der BMC MTB Profi Lukas Flückiger war 2007 dererste Träger dieses Sportpreises in der Elite Kategorie gewesen.    Mehr...


Marcel Wildhaber und Simon Zahner als 18. bzw. 21. die besten Eidgenossen in der UCI Weltrangliste

03.02.2017 08:41:00 Nach der 68.Rad Quer Weltmeisterschaft vom vergangenen Wochenende in Bieles in Luxemburg hat der Radsport Weltverband (UCI) seine neue Weltrangliste veröffentlicht. Der Belgische Weltcup Gesamtsieger und Weltmeister von 2016 in Bieles und 2015 in Heusden-Zolder, der Belgier Wout Van Aert führt dieses Ranking vor den beiden WM Medaillengewinner Mathieu Van der Poel( WM-Silber) aus den Niederlanden und seinem Landsmann Kevin Pauwels (WM Bronzemedaillengewinner) klar an. Mit Platz18 ist der Gewinner der EKZ Cross Tour der Saison 2016/2017 Marcel Wildhaber aus Galgenen SZ der bestklassierte Eidgenosse in der neuen Weltrangliste gefolgt vom Zürcher Oberländer Simon Zahner, der dank seinem neunten WM Platz auf den 21. Platz vor gestossen ist. Der Solothurner Severin Sägesser hat als WM 14.nicht weniger als 13 Plätze gut gemacht,und liegt jetzt an 51. Stelle, so weit vorne wie noch nie.Noch einen grösseren Sprung hat der jetzt im Kanton Zug wohnhafte Baselbieter WM 15.Nicola Rohrbach vollbracht, der nicht weniger als 21 Plätze gutmachte und jetzt auf Position 57 nur drei Ränge hinter Schweizer Meister Julien Taramarcaz liegt. Bei den Frauen führt mit der Belgierin Sanne Cant ebenfalls die aktuelle Weltmeisterin das World Ranking der UCI an. Beste Schweizerin ist in diesem Klassement Rad Quer Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann aus Gunzwil LU an 39. Stelle gefolgt von der Jurassischen Vice-Schweizer Meisterin Lise-Marie Henzelin und der Schmerikonerin Nicole Koller auf den Rängen 44 bzw. 45. (mdy)    Mehr...


Wout Van Aert wiederholt seinen WM Titel von Zolder vor Mathieu Van der Poel - Simon Zahner fährt als neunter in die Top Ten der Weltelite

Simon Zahner auf der Fahrt zum 9. Platz an der Radquer-WM in Luxemburg - Foto: Werner Jacobs Simon Zahner auf der Fahrt zum 9. Platz an der Radquer-WM in Luxemburg - Foto: Werner Jacobs

29.01.2017 18:05:28 Der 22-jährige Belgier Wout Van Aert verteidigte bei der Rad Quer Weltmeisterschaft im Luxemburgischen Bieles  seinen letztes Jahr errungenen Weltmeister Titel in Heusden-Zolder mit Erfolg. In einem dramatischen Rennen in und um eine Kiesgrube mit vielen Stürzen und Plattfüssen ging der jüngste Weltmeister aller Zeiten von 2015 in Tabor, Cze bei den Profis der Niederländer Mathieu Van der Poel los wie die Feuerwehr, nach zwei Rad Wechsel und einem Plattfuss bei Rennhälfte übernahm dann Wout Van Aert das Kommando und baute so den Vorsprung auf Mathieu Van der Poel, dem Enkel der französischen Rad Legende Raymond Poulidor und Sohn des Rad Quer Weltmeisters von 1996 Adrie Van der Poel auf 44 Sekunden aus. Der zweite Belgier Kevin Pauwels gewann in Bieles bereits zum vierten Male in seiner Karriere die WM Bronze Medaille. 
Bester Schweizer wurde als neunter der Zürcher Oberländer Simon Zahner mit seinem besten Resultat seit längerer Zeit." 2009 war ich in Hoogerheide,NL in der Elite achter gewesen, das war meine bisher beste Rangierung bei den Profis an der Weltmeisterschaft." errinnert sich Zahner nach seinem Top Resultat im Grossherzogtum Luxemburg." Mir ist es heute sehr gut gelaufen und hatte nie einen Plattfuss ,vermutlich weil ich viel Luft in die Colis gepumpt habe. Nur in der letzten Runde hatte ich einen kleinen Ausrutscher. Sonst lief es mir ausgezeichnet mit Ausnahme der ersten Runde wo ich an 20. Stelle lag. Ich glaube auch dass ich am Schluss mit einem Top Start noch weiter nach vorne gekommen wäre. Ich bin Stolz auf meine Leistung,denn vor mir lagen fast nur die Weltklassefahrer aus Belgien und Holland." war vom Dürntner Simon Zahner in seiner ersten Analyse im Ziel zu hören. Aber auch der Solothurner Severin Sägesser zeigte bei seinem zweiten Einsatz bei den grossen eine Top Leistung als 14." Letztes Jahr bei meiner Premiere in Heusden-Zolder war ich noch 33. gewesen." sagte der 24-jährige Niederämter Severin Sägesser, der Schwager des BMC Mountain Bike Profis Reto Indergand.   Mehr...